Programmvorschau 2019

Programmvorschau der Jubiläumsjahresreihe
Alle Konzerte des Konzertjahres 2019
PGV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.1 MB

Der Förderkreis der geistlichen Konzerte an St. Maria Magdalena freut sich schon sehr auf sein Jubiläumsjahr 2019.
Auf den Seiten dieser Broschüre informieren wir über die Arbeit des Förderkreises.

Mendelssohns Oratorium "Elias" in der Pfarrkirche

24. November 2019, um 17.00 Uhr

Felix Mendelssohn Bartholdy sah im Propheten Elias einen „durch und durch Propheten, (...) stark, eifrig, aber wohl auch bös und zornig und finster” - eine große, charakterstarke Persönlichkeit, wie Mendelssohn sie sich vielleicht auch für seine Zeit wünschte. Gern hätte Mendelssohn, der in seinem relativ kurzen 38-jährigen Leben  eine  Vielzahl  an  Orchester-,  Kammermusik-  und  Vokalwerken  komponiert hat, auch eine Oper geschrieben. Jedoch fand er nie einen geeigneten Opernstoff oder ein gutes Libretto. In der Geschichte des Propheten Elias steckt viel Dramatik - vom grausamen Fluch des Elias über die wunderbare Heilung des Knaben bis zur Gotteserscheinung und Elias’ Himmelfahrt. Mendelssohn vertonte den Stoff zwar als Oratorium, also nichtszenisch und natürlich angelehnt an die großen Oratorien der Vorbilder Bach und Händel, aber seine musikalische Gestaltung trägt stellenweise opernhaft-dramatische Züge. Er veränderte die biblische Textvorlage zu Gunsten szenischer Dramatik, schuf innermusikalische Bezüge durch Motive, die immer  wieder  auftauchen  und  zeigt  sich  als  Meister  musikalischer  Klangfarben und Stimmungen. So wurde Mendelssohns zweites Oratorium später zuweilen als seine „Ersatzoper” bezeichnet.

Die Gelderner Aufführung des Oratoriums ist hochkarätig besetzt. Der in Geldern geborene Bassist Guido Jentjens wird die Titelpartie des "Elias" singen. Er ist ein gern gesehener Gast in verschiedenen Opernprodutionen, vor allem im Strauss - und Wagnerfach. Als weitere Solisten sind Ruth Weber (Sopran), Christa Bonhoff (Alt) und Dantes Diwiak (Tenor) verpflichtet. Das sinfonisch angelegte Orchester besteht aus Mitgliedern der Duisburger Philharmoniker mit Anke Becker als Konzertmeisterin.
Karten zum Preis von 18.- Euro (Schüler/Studenten 10,- Euro) sind erhältlich beim Förderkreis Geistliche Konzerte, hier im Kartenshop, bei den Buchhandlungen "Keuck" und "Bücherkoffer" in Geldern sowie an der Abendkasse. Ein ausführliches Programmheft zum Preis von 1,- Euro wird an der Tageskasse angeboten.

Die Kirche wird am Aufführungstag um 16.15 Uhr geöffnet. Die Plätze können frei gewählt werden. Durch zwei große Monitore ist auch von jedem Platz aus die Sicht auf die Ausführenden gewährleistet.

Ruht Weber, Sopran
Ruht Weber, Sopran
Christa Bonhoff Alt
Christa Bonhoff Alt
Dantes Diwika, Tenor
Dantes Diwika, Tenor
Guido Jentjens, Bass
Guido Jentjens, Bass

Rheinsiche Post vom 27.9.2019

Johann Joachim Quantz
1. Satz aus der Sonate C-Dur
Live-Mitschnitt aus dem Konzert vom 22. September 2019
Maximilian Zelzner, Flöte
Gerhard Schnitzler, Oboe
Dieter Lorenz, Orgel
01 Quantz 1. Satz.mp3
MP3 Audio Datei 6.0 MB

Kirchenmusik im Gottesdienst

Orgelnachspiel nach den Gottesdiensten

am 28./29. September
Johann Gottfried Walther
1. Satz aus dem Konzert F-Dur

 

"Domine salvum fac" - Schlussgesang aus der Cäcilienmesse von Charles Gounod. Aufgenommen im Pfingsthochamt am 8. Juni 2019 in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena Geldern mit dem Chor an St. Maria Magdalena und Mitgliedern der Duisburger Philharmoniker.