Programmvorschau 2020

Download
Programmvorschau 2020
Übersicht aller Konzerte der 51. Konzertjahresreihe
Programmvorschau.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.7 MB

Eröffnungskonzert 51. Jahresreihe

Konzert für Harfe und Orgel am 2.2.2020, um 17.00 Uhr

Herzlich laden wir Sie zum Auftaktkonzert der 51. Konzertjahresreihe der Geistlichen Konzerte an St. Maria Magdalena am 2. Februar um 17.00 Uhr ein.

 Auf dem Programm steht Musik für Harfe und Orgel. Der Förderkreis freut sich sehr die junge Harfenistin Zoë Knoop verpflichten zu können. Den Orgelpart bei dieser reizvollen Klangkombination übernimmt Kantor Dieter Lorenz.

 Zoë Knoop (1994, Niederlande) begann das Harfenspiel im Alter von 11 Jahren. 2019 schloss sie ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. Godelieve Schrama ab.

 Sie belegte mehrere Meisterkursen bei u.a. Masumi Nagasawa, Frédérique Cambreling, Sivan Magen, Alice Giles, Andrew Lawrence King und Catherine Beynon, die ihre Ausbildung ergänzten. 2015 wirkte sie bei der Aufführung des Harfenkonzertes des niederländischen Komponisten Roel van Oosten durch das Studentenorchester Nijmegen als Solistin mit, sowie 2017 in dem Konzert für Flöte, Harfe und Orchester von Mozart, mit ihrer Duopartnerin Maartje Valk und dem Oost-Nederlands Symfonieorkest.  In den vergangenen Jahren spielte sie mit dem Mondsand Quartett mehrere Uraufführungen des Komponisten Matthias Bonitz ein. Die CD’s erschienen beim Label Encora.    Neben Kammermusikkonzerten mit ua dem Neuen Salontrio, spielt sie regelmäßig bei verschiedenen Orchestern im In- und Ausland (Arnheimer Philharmonikern, Orkest van het Oosten, Staatsorchester Braunschweig, Estnischen National Symfonieorchester). In der Spielzeit 2017/2018 war sie als Akademistin bei den Duisburger Philharmonikern tätig. Seit 2016 verbindet Zoë Knoop eine enge künstlerische Verbinung mit dem Autor, Rezitator und Regisseur Jörg Maria Welke. Für seine Produktionen ‘Farben einer Nacht’ und ‘Ich bin’s - Eine lyrisch mysikalische Hommage an Blixa Bargeld’ steuerte sie die musikalischen Konzepte bei. Zoë spielt eine Salvi Iris aus 2017, finanziert mit Hilfe vom “Stichting Eigen Muziekinstrument, Niederlande.  In dem Konzert erklingen Werke von Händel, Bach, Piazza, Guissani, Terreni und Hasselmans. 

Karten zum Preis von 12,- Euro (Schüler und Studenten 6,- Euro) sind erhältlich bei den Buchhandlungen „Keuck“ und „Bücherkoffer“ in Geldern sowie an der Abendkasse.


Kirchenmusik im Gottesdienst

Samstag, 11. Januar und Sonntag 12. Januar

Orgelnachspiel nach den Gottesdiensten

Johann Seb. Bach

Präludium G-Dur

 

Samstag, 18. Januar 2020, 17.00 Uhr

Cäcilienfest des Chores

Messe F-Dur von Theodore Dubois

Orgelnachspiel nach den Gottesdiensten:
Robert Schumann

Skizze f-moll

 

 


Download
Johann Joachim Quantz
1. Satz aus der Sonate C-Dur
Live-Mitschnitt aus dem Konzert vom 22. September 2019
Maximilian Zelzner, Flöte
Gerhard Schnitzler, Oboe
Dieter Lorenz, Orgel
01 Quantz 1. Satz.mp3
MP3 Audio Datei 6.0 MB

"Domine salvum fac" - Schlussgesang aus der Cäcilienmesse von Charles Gounod. Aufgenommen im Pfingsthochamt am 8. Juni 2019 in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena Geldern mit dem Chor an St. Maria Magdalena und Mitgliedern der Duisburger Philharmoniker.